Elternbrief:

Liebe Eltern,

gestern Nachmittag um 16.33 Uhr erreichte uns die Information des Gesundheitsamtes, dass an unserer Schule eine bestätigte COVID-19-Infektion aufgetreten ist. Bei der betroffenen Person handelt es sich um einen Schüler der Klasse 6a.

Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt schickten wir diesem noch gestern Abend eine Liste der Kontaktperson Kategorie1 (enge Kontaktperson). Den erwachsenen Personen erteilten wir eine Quarantäneanordnung und forderten diese zu einer COVID-19-Testung auf.
Die Schüler informiere ich heute, händige diesen eine personalisierte Bescheinigung über die Empfehlung eines PCR-Tests auf Sars-CoV-2 aus. (auch eine Auflistung von Arztpraxen, in denen eine Testung vorgenommen werden kann. Ebenfalls bekommen diese ein  Merk- / Informationsblatt für Kontaktpersonen der Kategorie 1.)
Wenn eine negative Testung erfolgt ist, nehmen diese wieder regulär am Unterricht teil. Positive Fälle werden umgehend dem Gesundheitsamt gemeldet.

Allen weiteren Kontaktpersonen Kategorie 2 wird keine Quarantäneanordnung durch das GA ausgesprochen. Auch diese haben  Anspruch auf eine COVID-19-Testung und bekommen eine Praxisliste. Diese Schüler dürfen aus Sicht des GA am Schulbetrieb teilnehmen.

In der Hoffnung, dass unser Hygienekonzept eine weitere Ausbreitung verhindert und der Bitte sich weiterhin strikt an die schulischen Vorgaben zu halten!  

Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüßen

Ottmar Dörrer